Carl Ludwig Jahn

Die Holzgewächse des Friedrichshains bei Berlin.

II. Klaſſe. XXXIV. Fam. Rosaceen.

C. monogyna Jacq. Eingriffeliger Weißdorn.

Syn. Mespilus monogyna Willd.

Steht unter den vorigen. Mai.

C. mon. flore rubra.

Jn der Plantage, in der Nähe des Landsberger Thores am Weſtrande auf dem Raſen, mit einfachen und gefüllten Blüthen.

Jn der Plantage befinden ſich die verſchiedenſten Schattirungen von blaßroſa bis zu dunkelroth.

b) Blätter ungelappt, wenn auch eingeſchnitten‐gezähnt, ſo gehen die Einſchnitte doch nicht bis zur Mitte der Blatthälfte.
C. coccinea L. Rother Weißdorn.

Syn. C. aestivalis Walt.

Blätter fünflappig eingeſchnitten.

Dieſer Strauch iſt im Hain in großer Menge und in verſchiedenen Formen, beſonders in Rückſicht auf die Blattform und deren Bekleidung, vorhanden. Mai.

Er ſtammt aus Nordamerika.

C. flabellata C. Koch. Fächerförmiger Weißdorn.

Blätter ſcharf und tief eingeſchnitten, verkehrt eiförmig.

Auf dem Turnplatze. Mai.

Nordamerika.

C. glandulosa Willd. Drüſiger Weißdorn.

Turnplatz (?) öſtlich vom Plateau im Gebüſch. Mai.

Nordamerika.

C. pectinata Bosc. Kammförmiger Weißdorn.

Auf dem Turnplatze. Mai.

Aus Persien.

C. punctata Ait. Punktirter Weißdorn.

Syn. C. cuneifolia Ehrh. C. cornifolia Lam. C. Crusgalli Dur.

Jm Gebüſch beim Kabinet. Mai.

C. lobata Bosc. Gelappter Weißdorn.

Syn. C. lutea. Poir.

Dieſe Art ſteht ebenfalls auf dem Turnplatze. Mai.

vorige Seite Inhaltsverzeichnis folgende Seite
C. rotundifolia Ehrh. Rundblättriger Weißdorn.

Syn. C. glandulosa Willd. C. sanguinea Pall.

Auf dem Turnplatze. Mai.

C. turbinata Prsh.

Auf dem Turnplatze. Mai.

C. odorata Hort. Wohlriechender Weißdorn.

Blätter rundlich elliptiſch, glänzend grün. Blüht ſpäter als die meiſten Arten.

Auf dem Turnplatze. Mai.

C. latifolia Hort. Breitblättriger Weißdorn.

Auf dem Turnplatze. Mai, Juni.

C. grandiflora Hort. Apfelblättriger Weißdorn.

Syn. C. pyrifolia Ait.

Blüthen groß, faſt wie bei Pyrus, zu 3 ſtehend.

Weſtende des Turnplatzes. Juni.

C. douglasii Lindl. Douglas’s Weißdorn.

Blätter kahl, glänzend lederartig; Früchte dunkel‐violett.

Weſtende des Turnplatzes und in der Plantage. Mai.

C. crus‐galli L. var. splendens Ait. Glänzender Weißdorn.

Syn. mespilus crus‐galli Willd. C. lucida Ehrh. C. cunei­folia Lodd. C. hyemalis Wallr. C. cerasifera DC.

Jn der Plantage. Sträucher von 1 m Höhe. Mai, Juni.

Stammt aus Amerika.

Gattung Pyracantha Hartg. Feuerdorn.

Syn. Crat. pyracantha Willd.

Derſelbe ſteht an vielen Stellen des Hains als Strauch von 5–6’ Höhe. Blätter bei gelinden Wintern ausdauernd. Die Früchte ſind ſchar­lachroth, glänzend. Jn den Bosquetts auf dem Spielplatze; öſtlich vom Kabinet ꝛc. Juni, Juli.

XXIV. Familie. Rosaceen Juss. Roſengewächſe.

Gattung Rosa Tourn. Roſe. (XII. 3.)
R. centifolia L. Centifolie.

Am Weſtabhange des Mühlenberges und um das Denkmal mehrere Spielarten derſelben. Juni.