Carl Ludwig Jahn

Die Holzgewächse des Friedrichshains bei Berlin.

II. Klaſſe. XXXVI. Fam. Papilionaceen.

Auf dem Turnplatze. Mai, Juni.

Das Vaterland iſt gleichfalls Sibirien.

C. grandiflora DC. Großblumiger Erbſenſtrauch.

Blüthen goldgelb. Blätter nicht ſelten zu fünf.

Auf dem Turnplatze, Weſtende. Mai, Juni.

Wächſt in der Tartarei und am Kaukaſus.

C. gracilis Hort.

Auf dem Turnplatze.

C. Redowskii Fisch.

Sibirien.

Gattung Robinia L. Schotendorn, Robinie.

Bäume und Sträucher mit unpaarig, vielpaarigen Blättern, Blüthen in Trauben.

R. Pseudo‐acacia L. Unächte Akazie.

Blüthen weiß, in ſchlaffen, hängenden Trauben; wohlriechend.

Dieſer bekannte Baum iſt im Hain nicht ſelten. Juni.

Er ſtammt aus Nordamerika.

Es giebt durch die lange Cultur ſchon eine Menge Spielarten, von denen einige im Hain vertreten ſind, z. B.:

R. ps. ac. var. umbraculifera DC. Kugel‐Akazie.
R. ps. ac. fol. crispa, mit gekräuſelten Blättern.
R. ps. ac. spectabilis, Triebe kräftiger, mit großen Blättern.
R. ps. ac. macrophylla, gewöhnliche Form m. größeren Blättern.
R. ps. ac. fol. variegata, mit weißgeſteckten Blättern.

Alle ſtehen auf dem Turnplatze.

R. hispida L. Stachlige Robinie.

Blüthen roth, geruchlos; Traube aufrecht. Zweigſpitzen und Blüthen­äſte feinſtachelig.

Jn der Plantage. Mai, Sept.

Stammt aus Amerika.

R. viscosa L. Klebrige Robinie.

Blüthen weiß, mit röthlichem Anfluge. Junge Triebe und die Blüthen­äſte klebrig.

Am Südrande des Turnplatzes ſtehen mehrere Bäume. Juni, Aug.

Sie ſtammt ebenfalls aus Amerika.

vorige Seite Inhaltsverzeichnis folgende Seite
R. visc. var. horrida.

Steht auf dem Turnplatze. Nordſeite.

Gattung Amorpha. Unform. Baſtard‐Jndigo.

Sträucher mir unpaarig gefiederten Blättern und endſtändigen dunkel­violetten kleinen Blüthen.

A. fructicosa L. Strauchartige Unform.

Dieſe Art ſteht an den weſtlichen Steigen nicht ſelten. Juli, Auguſt.

Aus Nordamerika.

A. canescens Nutt.

Auf dem Turnplatze.

Stammt aus Nordamerika.

A. nana Bot. Mag.

Syn. A. fragrans Sweet.

Stammt aus Nordamerika.

A. pubescens Hort.

Auf dem Turnplatze.

A. glabra Desf.

Auf dem Turnplatze. Südſeite.

Stammt aus Nordamerika.

Alle ſind im Habitus wenig unterſchieden.

Gattung Cytisus L. Bohnenbaum.

Baum‐ oder ſtrauchartig mit dreizähligen Blättern.

a) Blüthen in Trauben.
C. Laburnum L. Goldregen (gemeiner Bohnenbaum).

Blüthentrauben ſchlaff, hellgelb, 7½–10 cm lang.

An den Steigen weſtlich vom Mühlenberge am Eingänge vom Lands­berger Thore und ſonſt noch verbreitet. Mai, Juni.

Wächſt in Südeuropa.

C. Lab. major Hort.

Eine Abart der vorigen, mit ſehr langen Blüthentrauben und größern Blättern, iſt in den Gebüſchen des Hains, beſonders nordweſtlich vom Plateau an vielen Stellen.