Carl Ludwig Jahn

Die Holzgewächse des Friedrichshains bei Berlin.

II. Klaſſe. XLV. Fam. Acerineen.

Ae. coriacea (?) Hort. Dickblättrige Roſtkaſtanie.

Blüthen blutroth.

Blüthen blaßgelb, Blätter unterſeits weichhaarig.

Ae. rubicunda Lois. Rothblühende Roßkaſtanie.

Syn. A. Watsuniana Spach. carnea Hort. coceinea Hort.

Ae. chinensis Bunge.

Aus Nord‐China.

Ae. hybrida Hort.

Var. vom Rubicunda. Roſenroth.

Ae. Whitleji Hort.

Var. vom Rubicunda. Roſenroth.

Pavia (A.) discolor Scop. Verſchiedenfarbige Pavie.

Blüthen weiß, gelb und roth.

P. praecox. (?) Frühe Pavie.
P. pallida Willd. Bleiche Pavie.
P. glabra Willd. Glatte Pavie.

Blüthen grüngelb.

Befinden ſich ſämmtlich auf dem Turnplatze.

XLIV. Familie. Sapindaceen Juss.

Gattung Koelreuteria Lam Kölreuterie. (VIII. 1.)
K. paniculata Ait. (Laxm.) Riſpentragende Kölreuterie.

Blätter unpaarig gefiedert, Fiedern grobgezahnt. Die gelben Blüthen in Riſpen.

Auf dem Turnplatze am Weſtende. Juli.

Sie ſtammt aus China.

XLV. Familie. Acerineen DC. Ahorn‐Gewächſe.

Gattung Acer L. Ahorn. (VIII. 1.)

Blätter gegenſtändig, meiſtens handförmig gelappt.

A. campestre L. Feld‐Ahorn.

Blätter ſtumpflappig. Blüthentraube aufrecht, grün.

Dieſe Art iſt im Hain ſehr häufig, beſonders ſüdlich vom Eingänge zur Plantage.

Jſt hier einheimiſch und wächſt faſt durch ganz Europa und in Aſien.

vorige Seite Inhaltsverzeichnis folgende Seite
A. monspessulanum L. Franzöſiſcher Ahorn.

Syn. A. trilobatum. Lam. A. trifolium Duhm. A. trilobum Mnch.

Blätter lederartig, dreilappig, klein.

Ein ſchöner Strauch ſteht auf dem Turnplatze. April.

Wächſt in Jtalien, Krain, Frankreich und im ſüdweſtlichen Deutſchland.

A. platanoides L. Spitzblättriger Ahorn.

Blätter ſpitz gezähnt, 5lappig. Traube aufrecht.

Jm Hain an den Wegen, z. B. am Fahrwege von Lipps aus. April und Mai.

Wächſt in den Gebirgswäldern Europas.

A. Pseudo‐platanus L. Weißer (Berg‐) Ahorn.

Die Lappen eiförmig zugeſpitzt. Traube hängend.

Steht zwiſchen den vorigen. Mai.

Wächſt in Bergwäldern Deutſchlands.

A. dasycarpum Willd. Rauhfrüchtiger Ahorn.

Syn. A. eriocarpum Michx. A. tomentosum Hort. A. virgi­nianum Duhm. A. glaucum Marsh.

Die Blätter ſind lang, ausgebuchtet‐gelappt, unterſeits meergrün. Blüthen in ſitzenden, kleinen, ſeitlichen Dolden.

Die Bäume zunächſt um den Raſenplatz am Eingange vom Königs­thore gehören dieſer Art an. April.

Stammt aus Amerika.

A. Opalus L. (Ait.) Oeſterreichiſcher (italieniſcher) Ahorn.

Syn. A. rotundifolium Lam. A. villosum Presl. A. italicum. Lauth.

Die Lappen der Blätter ſind abgerundet.

Ein junges Exemplar auf dem Turnplatze. Mai.

Wächſt in der Schweiz und Jtalien ꝛc.

A. striatum Dur. Geſtreifter Ahorn.

Syn. A. canadense Marsh. A. pensylvanicum Ait.

Rinde der Aeſte weiß geſtreift. Blätter groß dreiſpitzig. Traube hängend.

Auf dem ſüdlichen Abhange des Mühlenberges vertheilt. Mai.

Stammt aus Nordamerika.

A. tataricum L. Ruſſiſcher Ahorn.

Blätter herzeiförmig, ungelappt oder flach eingeſchnitten.